Synton-MDP AG

Helmstrasse 1
2562 Port
Schweiz

 

info@synton-mdp.ch

 

Telefon+41 32'332'91'00
Fax+41 32'332'91'01

 

Google maps

Geschichte

2018 beschafft Synton-MDP einen neuen Hochvakuumofen für das Löten bei Temperaturen bis 2000 °C. Diese Anlage hilft, Hochtemperaturspitzen weiter zu optimieren.
2013 wird die Wabawaska GmbH übernommen. Wabawaska ist eine Spezialistin im Hochvakuumlöten. Es beginnt ein fruchtbarer gegenseitiger Austausch der Schlüsseltechnologie «Aktivlöten».
2010 Synton-MDP produziert erste Spitzen aus alternativen Kristallen wie WC, B4C, SiC, CBN etc. Dies ist der Grundstein für Hochtemperaturspitzen.
2007 bezieht die Synton-MDP AG die neuen Lokalitäten im Stammhaus in Nidau.
2002 wird die Synton-MDP AG an die Meyco Holding verkauft.
2002 wird die Synton-MDP AG gegründet. Ihr werden die Herstellung von Mikrodiamantspitzen für Industrieanwendungen übertragen.
1989 stellte die Synton AG erstmals Tastspitzen und Härteprüfdiamanten her. Dies ist der Beginn von Synton-MDP.
1962 erfolgte die Gründung der Synton AG für die Herstellung von Lagersteinen für Instrumente sowie Tonträger aus Diamanten und Saphir.
1951 wird ein moderner Neubau erstellt, die Firma wird in Paul Jost AG umbenannt.
1939 übergibt Alfred Jost die Firma seinem Sohn Paul, welcher den Betrieb kontinuierlich erweitert.
1902 gründet Alfred Jost die Firma Jost zur Herstellung von Préparages für Uhrensteine.